Tag: Diskriminierung

02.02.17 – Institutioneller Rassismus an der Hochschule

Wann: Donnerstag, 02.02.2016, 16:00 – 17:30
Wo: Uni Köln IBW Gebäude, Hörsaal H 113

*Diese Ringvorlesung/Veranstaltungsreihe ist offen für alle: Studierende und Nicht-Studierende!*

Mit Prof. Dr. Encarnación Gutiérrez Rodríguez

This paper discusses the positioning of Women and Gender Studies (WGS) and Gender Studies (GS) within the neoliberal university by focusing particularly on the dynamics of exclusion resulting from institutional racism and migration control policies in British and German universities. From this angle, the article first discusses the place ofWGS/GS within the neoliberal university. In a second step, it looks at critical race debates regarding universities as sites of hegemonic Whiteness in Germany and the UK. Following this, it discusses the institutional discriminatory effects of migration policies in universities‘ within a broader context. In a fourth step, it examines the affective economy of these policies. In this sense, the article explores the feeling of dispossession transmitted and impressed by migration control policies. It concludes with some thoughts on relating WGS/GS to the project of building the anti-racist university.

modieriert von Dr. Muriel González Athenas
AK race, gender, class in Forschung und Lehre

Continue reading

08.12.16 – LesMigraS: Strategien gegen Mehrfachdiskriminierungen

Wann: Donnerstag, 08.12.2016, 16:00 – 17:30
Wo: Uni Köln IBW Gebäude, Hörsaal H 113

*Diese Ringvorlesung/Veranstaltungsreihe ist offen für alle: Studierende und Nicht-Studierende!*

Die Erfahrungen von Gewalt und Diskriminierung gehören zum Alltag von vielen marginalisierten Gruppen in Deutschland, wie älteren Menschen, Frauen, lesbischen, schwulen und trans* Frauen und Männern, Menschen, die Behinderungen erleben bzw. Rassismuserfahrungen ausgesetzt sind, Menschen mit chronischen Erkrankungen, obdachlosen Menschen. Diese Erfahrungen von Rassismen, Sexismen, Homophobie, Alters-Feindlichkeiten, Klassismen, Behinderungen u.a. wirken in einer komplexen, verflochtenen bzw. verschmolzenen Art und Weise zusammen. Auch wenn Mehrfachdiskriminierungen (intersektionale Diskriminierung) in der Forschung und Wissenschaft hin und wieder thematisiert werden, bekommt dieses Thema kaum ernsthafte Aufmerksamkeit. In dem Vortrag werden wir uns mit Saideh Saadat-Lendle von LesMigraS, anhand von Mehrfachdiskriminierungserfahrungen von Lesben, Schwulen und Bisexuelle Frauen, Männern und Trans*Menschen, die Rassismus erleben, dem Thema Mehrfachdiskriminierung widmen und dabei einen kritischen Blick auf den üblichen Umgang von Öffentlichkeit und Wissenschaft werfen.

Continue reading

21.1.15 – Podiumsdiskussion: „Sexualisierte Diskriminierung“

Informationsveranstaltung zur Richtlinie der Universität zu Köln zum Umgang mit sexualisierter Diskriminierung “Sexualisierte Diskriminierung – Wie gehe ich damit um?”
21.01.2015, 12.00 – 13.30 Uhr, Tagungsraum im Neuen Seminargebäude

mit Podiumsdiskussion zum Thema unter Beteiligung von Ina Gabriel, PD Dr. Wolfang Gippert, Selma Lampart und Dr.’ Claudia Nikodem (Moderation: Dr.’ Britt Dahmen).

Plakat zur Veranstaltung

19.​11.13 – Klas­sis­mus/ Klas­sen­un­ter­drü­ckung

Frauen*LesbenTrans*Inter* welcome

19h im Referat
Universitätsstr. 16, 1. Stock

Mit Klas­sis­mus wird ein Dis­kri­mi­nie­rungs­ver­hält­nis be­zeich­net, dass sich auf so­zia­le-​ und bil­dungs­po­li­ti­sche Sta­tus be­zieht. Was sonst noch alles damit zu­sam­men­hängt und wie pro­ble­ma­tisch die­ser Be­griff auch sein könn­te, wird Thema des Cafés sein.

http://www.freitag.de/autoren/andreas-kemper/ums-ganze-nur-nicht-um-klasse
http://shehadistan.com/2013/03/17/intersektionalitat-dunnes-eis/
http://regenbogenmaschine.wordpress.com/2013/03/07/ihr-sagt-ich-sei-anders/
http://ten1000spoons.wordpress.com/2013/03/10/klassismus-in-der-feministischen-szene-benennen/
http://bollocksandbitches.blogspot.de/2013/03/klassismus-und-ich-dachte-immer-ich.html
http://rumbaumeln.blogsport.eu/2012/12/05/feminism-mit-schmerz-und-schwarzer/
http://taschenrechnerimkopf.wordpress.com/2013/03/12/arbeiterinnenkind-an-der-uni/
http://rumbaumeln.blogsport.eu/2012/11/14/55/

http://dishwasher.blogsport.de/
http://www.arbeiterkind.de/
http://clararosa.blogsport.de/

15.​10.13 – Ein­füh­rung In­ter­sek­tio­na­li­tät

Frauen*LesbenTrans*Inter* welcome

19h im Referat
Universitätsstr. 16, 1. Stock

In­ter­sek­tio­na­li­tät ist eine Theo­rie, die die Ver­wo­ben­heit von ver­schie­de­nen Dis­kri­mi­nie­rungs­for­men zu fas­sen ver­sucht.
Wie hat sich die Theo­rie ent­wi­ckelt? Wel­che po­si­ti­ven As­pek­te, wel­che Kri­tik­punk­te gibt es? Wie kön­nen wir eine Pra­xis dazu ent­wi­ckeln?

16.7.13 – Kritik am Konzept Gewaltfreie Kommunikation

FrauenLesbenTrans*Intersex welcome

19:30 im Referat
Universitätsstr. 16, 1. Stock

Gewaltfreie Kommunikation stützt sich auf die Annahme, dass eine möglichst bedürfnisorientierte Kommunikation untereinander zur Lösung und Vermeidung von Konflikten führt. Inwiefern werden jedoch strukturelle Gesellschaftsverhältnisse dabei außer Acht gelassen?

Hier findet ihr eine Einführung in die GfK, hier und hier gibt es Kritik.