Schlagwort: Antifeminismus

16.10.12 – Frauen und Faschismus

FrauenLesbenTrans*Intersex welcome

19:30 im Referat
Universitätsstr. 16, 1. Stock

Frauen als Antifeministinnen und Täterinnen in (Neo)-Nazistrukturen werden in diesem Café Mittelpunkt einer kritischen Analyse sein; und zwar jenseits eines (medialen) Diskurses, der Frauen als reine „Mitläuferinnen“ oder „Anhängsel“ darstellt.

16.10.2012 – Feministisches Cafe: Frauen und Faschismus

19:30 im Referat
Universitätsstr. 16, 1. Stock
FrauenLesbenTrans*Intersex welcome

Frauen als Antifeministinnen und Täterinnen in (Neo)-Nazistrukturen werden in diesem Café Mittelpunkt einer kritischen Analyse sein; und zwar jenseits eines (medialen) Diskurses, der Frauen als reine „Mitläuferinnen“ oder „Anhängsel“ darstellt.

 

Männerkongress unmöglich machen! – Maskulinisten demaskieren!

15.9., ab 14 Uhr @ Zakk (Düsseldorf): No Männerkongress
(pro)feministische Veranstaltung mit Vortrag zur „Männerrechtsbewegung“ und Diskussion, Film, Transpis malen und Konzert von Herrmann Herman und Krikela
21.9. 12Uhr (pünktlich) @ Uni Mensa Düsseldorf: Proteste gegen den Männerkongress
Details unter nomaennerkongress.blogsport.eu

Aufruf:
Unter dem Titel: „Scheiden tut weh – Elterliche Trennung aus Sicht der Väter und Kinder“ findet vom 21. bis 22. September wie schon 2010 ein Männerkongress an der Universität Düsseldorf statt.

Da dieser Kongress reaktionären, homophoben, und antifeministischen Positionen und Personen, wie z.B. Gerhard Amendt und Eckhard Kuhla, ein Forum bietet, rufen wir hiermit dazu auf, am 21.9. sich den Protesten anzuschließen. Außerdem wird es eine Gegenveranstaltung am 15.9. im ZAKK geben. Um diesen Aufruf zu unterstützen/ unterschreiben, schreibt uns eine Email.

Wir können nicht tolerieren, dass unter dem Deckmantel des Mitgefühls gegenüber Kindern Protagonisten der antifeministischen „Männerrechtsbewegung“ eine Plattform geboten wird. Es geht uns nicht darum zu kritisieren, dass sich ein Kongress in der Hauptsache mit der Rolle von Vätern und Kindern bei Scheidungen befasst.

Doch im Gegensatz zur profeministischen kritischen Männerforschung, welche in Ergänzung zur Frauenbewegung auch männliche Rollenbilder und Privilegien hinterfragen und abbauen will, versteht sich die „Männerrechtsbewegung“ als explizit antifeministisch und versucht Privilegien von Männern wiederherzustellen und/oder zu stärken. Weiterlesen

15.11.2011 – Feministisches Café: „Männerbündelei“

AStA Gebäude, Universitätsstr. 16, 1. Stock um 19:30 Uhr im Referat

FrauenLesbenTrans*Intersex welcome!

Hier wollen wir uns nicht nur über Burschenschaften informieren, sondern auch generell über männliche Hegemonie (einfacher gesagt über „Männerräume“) und deren Überwindung sprechen.

 

Hier gibt es einen Audio Vortrag über die Geschlechtlichkeit von Staat und Nation.

02.11.2011 – Vortrag zu Burschenschaften vom AStA

Wir möchten euch auf die folgende Veranstaltung hinweisen:

Rechte Burschen – Ein Überblick über Burschenschaften und andere Studentenverbindungen

Ein Vortrag von Jörg Kronauer, organisiert vom AStA der Uni Köln
Mittwoch, 2. November, 19 Uhr
Studiobühne (Probebühne), Universitätsstraße 16

Weiterlesen

WHAT THE FUCK – Gegen den Papstbesuch in Berlin

Am 22. September wird Joseph Aloisius Ratzinger Berlin besuchen. Das verdiente an sich keine große Aufmerksamkeit, wenn er nicht von vielen hundert Millionen Verblendeter als „Benedictus PP. XVI“, als Stellvertreter eines übermenschlichen Wesens auf der Erde, angesehen und verehrt würde. Was sich anhört wie ein UFO-Kult, ist im Falle der Katholischen Kirche leider traurige Realität.  Hier weiterlesen

der Jingle

 

26.10.2010 – El Salvador: Feministische Politik nach der sozialistischen Wende

Dienstag, den 26. 10.2010  um 19:30 in der Feuerwache (Melchiorstr. 3)

mit Julia Evelyn Martínez aus El Salvador
in Kooperation mit der Interventionistischen Linken Köln und der Informationsstelle Lateinamerika
Weiterlesen

10.10.2010 – Was ist Feminismus?

…fragen wir uns heute Abend im Inhalte Café.

Komm dazu und frag mit!

19:30 im Referat, Universitätstr. 16, 1. Stock!

Liberaler, Anarcha-, Differenzfeminismus… es gibt so viele Strömungen im Feminismus, dass viele im Plural von „Feminismen“ sprechen. Anhand eines kleinen Textes lesen wir heute über die Geschichte der Feminismen, ordnen die Strömungen und erzählen, was wir persönlich unter Feminismus verstehen.

Ein bißchen Lesematerial zur Einstimmung gibt es hier.